Antje Kröger | Fotokünstlerin

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE - DAS MOTIV

Entstehung von Menschenfotos

Wanderpflicht, eine Fotoserie von Antje Kröger

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE – DAS MOTIV | Entstehung von Menschenfotos

 

Termin: 04. März 2017 von 10.00 bis 17.00

Tagesworkshop: 190 Euro

Inklusive: Programm, Modelhonorar, nichtkommerzielle Bildrechte, Kaffee und Tee & Mittagessen

Anmeldung: fotos@antjekroeger.de

 

Ich gebe seit vielen Jahren Fotoworkshops. Oft bin ich verwundert darüber, dass Menschen zwar ihre Kameras bedienen können, aber keine oder wenige Gestaltungsregeln kennen und anwenden, sich nicht mit Design, Komposition, Farbe, Symbolik und Ikonographie theoretisch auseinandersetz(t)en. Die meisten versuchen, die Kamera zu beherrschen, wobei sie ihre eigenen Ideen und bewusstes Sehen ignorieren. Sie fotografieren intuitiv, ohne darüber nachzudenken, warum sie wie bestimmte Motive verewigen wollen. Doch irgendwann stößt auch die Intuition an ihre Grenzen.

Für mich steht die Form in der bildenden Kunst, dazu zählt die Fotografie, an erster Stelle. Im Zusammenspiel zwischen Form (Komposition, Platzierung, Rahmung usw.) und verführerischem Licht liegt die Faszination, die mein Schaffen begleitet. Der korrekt formale Akt (wenn ich diesen wünsche) oder das bewusste Brechen der Regeln und meine Lichtarbeit lassen es zu, dass ich die (emotional kraftvollen) Geschichten erzählen kann bzw. der Rezipient in der Lage ist, diese zu fühlen, zu erkennen und zu entschlüsseln. Formalität beruht auf Regeln, auf mathematischen Begebenheiten, auf Rationalitäten. Diese werden wir in diesem Workshop kennen und anwenden lernen.

Im zweiten Teil des Workshops möchte ich fotografische Fragen stellen und zusammen mit den Teilnehmern nach Antworten suchen. Niemals gibt es wohl das selbe Begehren. Deswegen ist so eine gemeinsame Suche sehr zielführend.

Warum fotografiere ich? Was möchte ich erreichen? Was tue ich dafür? Welches Wissen habe ich über die Fotografie mit allen ihren Themen? Inwieweit setze ich mich theoretisch mit der Fotografie auseinander? Wer kritisiert meine Fotos (in welchem Umfang)? Kann ich meine fotografische Entwicklung steuern? Welche ist meine fotografische Baustelle?

Der dritte Teil des Workshops setzt sich mit dem Motiv auseinander, mit der Auswahl des Motives und der Relevanz dieses Prozesses. Gemeinsam werden wir Motive weiterentwickeln und den Prozess auch bei den anderen Teilnehmern beobachten. Lernen durch Zuschauen.

 

 

Polaroid Antje Kröger

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE – DAS MOTIV | Entstehung von Menschenfotos

 

PROGRAMM

  • Vorstellung und „mein bestes menschliches Foto“ (Mit wem verbringe ich diesen Fototag? Bildkritik anhand mitgebrachter Fotos der Teilnehmer), Ankommen, Einlassen, Bleiben & Lernen mit (harter) Kritik umzugehen
  • Sehen lernen! Aufmerksamkeit und Konzentration – verschiedene Übungen
  • Gestaltungsregeln lernen, kennen, erkennen – erst Theorie, dann Fotopraxis
  • Farbe/Symbolik/Ikonographie: Was muss ich wissen? Ein Diskurs. Erst Theorie, dann Fotopraxis
  • Fragen stellen – Fragen beantworten, klare Kommunikation anwenden, das Fotografische Gespräch
  • Inszenierung. Gruppenübungen mit Fokus auf die Entwicklung eines Motivs
  • Lernen in der Gruppe: Ideen finden und umsetzen. Akzeptanz von Einzelideen, aber dennoch in der Gruppe zusammenarbeiten
  • Zeit – Relevanz (Übung: sich Zeit lassen, Relevanz: Erklärung: Warum tue ich, was ich tue?)
  • Auswertung der fotografischen Ergebnisse mit dem Fokus auf die Gruppenarbeit
In den besten Jahren

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE – DAS MOTIV | Entstehung von Menschenfotos

Kreisrund

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE – DAS MOTIV | Entstehung von Menschenfotos

 

 

  • Mensch-Idee-Prozess-Foto
  • Übersetze Deine Bildkompositionen aus der 3-Dimensionalität in die fotografische 2-Dimensionalität und achte auf Anschnitte, Bildrichtungen und Restformen
  • Berührendes Licht
  • Das grafische Element im Foto
  • Ordnen des Fotografischen Chaos
  • Das Wesen der Farbe
  • Keine Affekthascherei, kein Kopieren, keine Angst vor der eignen Kreativität
  • Menschen haben VIEL mehr zu bieten als ihre Gesichter
  • Du bist der Regisseur Deiner Bilder
  • Der rote Faden meines Lebens – der rote Faden meiner Fotografie?
  • Probiere aus, aber stelle ein technisches Verfahren nie über den Inhalte eines „Bildes“

 

Elena Maria Pia Lorenzon - Schauspielerfotos Leipzig

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE – DAS MOTIV | Entstehung von Menschenfotos

Bildergeschichten Antje Kroeger

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE – DAS MOTIV | Entstehung von Menschenfotos

Madrid, Spanien

Fotoworkshop: ICH SEHE, ICH KOMPONIERE, ICH ENTWICKLE, ICH KRITISIERE – DAS MOTIV | Entstehung von Menschenfotos