Antje Kröger | Fotokünstlerin

Zutrauen…Vertrauen

Posted by on Jan 31 2012, in Mensch

vertrauen

momentan schärfe ich meine sinne für „leiber“. es wird in den kommenden monaten dazu eine ausstellung in leipzig stattfinden. bei dem ein oder anderen fototermin für dieses freie projekt entstehen fotos, die ich immer mal wieder auch hier zeigen werde. heute danke ich sophie sehr für ihr vertrauen, mir ihre weiche, sensible und nicht immer gleich sichtbare seite von ihr zu zeigen.

Comments

  • WAHNSINN! Ich hoffe eines Tages auch auf so ein Model!
    Respekt!

  • tolli serie
    bin begeistert
    lg

  • Ben

    magnifique 🙂

  • Die wohl ehrlichsten und damit auch besten Aktaufnahmen von Sophie.
    Ich gehe soweit, es nicht als „Arbeit“ zu bezeichnen. Nein, es ist was festgehalten worden und das ist unglaublich intensiv.

  • einfach sehr gut…

  • Sehr gute Bilder und ein sehr gutes Model 🙂

  • die bilder sind einfach wundervoll, echt, zart&hart, sinnlich und rau – genau wie dein ausdrucksstarke model.
    warste wieder bei dir? toll, ich freu mich nicht nur auf berlin sondern ganz sehr auch auf dich & leipzig!
    kuss!

  • Diese Serie ist auch absolut gelungen. Respekt, Gratualtion. Das Modell ist auch eines, was aus der Masse deutlich heraussticht. Und die Atmosphäre der Bilder zeigt auch ein wenig, wie vertraut es beim Shooting zugegangen sein muss.

  • Einfach großartige Serie mit einem wundervollen Model!

  • Respekt! bin von den Socken. 10/10

  • Okay, wie versprochen, diesmal ein Kommentar auf Deiner Webseite. Bevor ich ins Detail gehe, möchte ich sagen, dass das hier, obwohl ich schon viele, für mich wunderbare Einzelbilder, Serien etc. bei Dir gefunden habe, ich einfach, wie soll ich sagen, von der ersten Aufnahme an einfach, ja begeistert, fast schon sprachlos bin. Deswegen habe ich auch mehrere Tage zwischen der Ankündigung des Kommentars und desselben verstreichen lassen. Wahrscheinlich habe ich den Fehler begangen, bisherige Kommentare zu sehr ins Superlativ verfallen zu lassen, so dass ich jetzt hier Schwierigkeiten habe, die richtigen Worte zu finden. Was soll ich sage, selber schuld.
    Jetzt aber der Reihe nach:
    1. Bild:das tatsächliche Gesicht durch den Schnitt „verschwinden“ zu lassen, und in der Spiegelung nur ein Erahnen desselben zu zulassen, grandiose Idee, baut sofort Spannung und Neugierde auf.

    2. Bild :enthüllt mehr vom Gesicht, aber auch wiederum nicht. Weiterer Spannungsaufbau.

    3. Bild: „nur“ eine Rückenansicht, aber was für eine Pose. Dazu das beschlagene(?) Fenster. Wunderschön.

    4. Bild: „Endlich!“ will man sagen. Ich sehe sie. Aber, tue ich, der Betrachter, das wirklich? Okay, äußerlich recht viel, vielleicht für manche zu viel(?) Aber ihre Gedanken , ihre Gefühle, die nicht. Und das macht diese Aufnahme so richtig groß(artig).

    5. Bild: sie verschwindet wieder. Hat sie vielleicht doch zuviel preisgegeben? Zu viele Gedanken, Gefühle enthüllt? – Herrlich!!

    6. Bild: Träumen? Sehnsucht?

    7.Bild: Selbstreflexion? Blickt sie hier in ihr Innerstes? Die leicht vorgeneigte Pose drückt eine gewisse Aggression aus, gegenüber sich selber?

    8. Bild: sie wirkt in sich gekehrt, es scheint sie alles ein bisschen mitgenommen zu haben.

    Zum Abschluss kann ich nur noch sagen, dass hier eine wunderschöne Frau zu sehen ist ( ich sage extra nicht Model, ich sehe da doch eher die Frau)die mit ihrem Körperschmuck, den Tattoos usw. einerseits sehr stark aber auch sehr feminin wirkt.
    Durch das Zusammenspiel von Frau, Location,Deinen Ideen …. kommt hier für mich ein absolutes Highlight deines mir bisher bekannten Schaffens heraus.

    Oooookaaaay, ich hoffe, es war nicht zu lang, dass ich auch nicht voll daneben lag.

  • vielen dank an alle und klaus insbesondere 😉

  • sehr gute zeitlose photography

Trackbacks and Pingbacks


Reply